Am Mittwoch, den 11.10.17, um 7.45 Uhr sind wir mit Paul,  dem Busfahrer, zum Loburger Waldlauf nach Ostbevern gefahren. Die Fahrt hat ungefähr eine halbe Stunde gedauert. Wir waren eine der ersten Klassen. Das Internat sah aus wie ein Schloss und war ein Schloss.  Zuerst haben wir unser Lager auf dem Rasen aufgebaut. Frau Heinrichs hat versprochen, für jedes Kind, das aufs Treppchen kommt, einen Kuchen zu backen. Danach durften wir uns in Dreier- oder Vierergruppen  das Schloss anschauen. Man konnte Minigolf spielen, Rätsel raten, Schach spielen, Fotos machen und man konnte auf einer Hüpfburg spielen. Außerdem haben die Lehrer Süßigkeiten verkauft. Und die Schüler haben Eis und Getränke verkauft. Manche Kinder hatten kein Geld mit und konnten sich nichts kaufen. Aber zum Glück hatten alle ihr Frühstück und ihr Trinken von zu Hause mitgebracht. Die Mädchen mussten sich dann schon vorbereiten. Und nach fünf Minuten starteten die ersten Mädchen aus unserer Klasse. Da hatten wir leider keinen Erfolg. Aber beim nächsten Mädchenlauf klappte es besser. Leni Weber hat in ihrem Lauf den ersten Platz gemacht. Zudem hatte sie von achthundert Mädchen die beste Zeit und damit den ersten Platz von allen Mädchen. Timo Kecksel hat beim zweiten Jungenlauf den ersten Platz gemacht. Also kriegt unsere Klasse zwei Kuchen von Frau Heinrichs. Ist nur die Frage, wann wir sie kriegen.  Nachdem alle Kinder aus der Klasse gelaufen waren, trafen wir uns am Lager. Dort hat dann Anna Bultmanns Mutter Süßigkeiten ausgeteilt. Danach durften wir noch ein letztes Mal das Schlossinternat erkunden. Außerdem gab es noch zum Mittagessen Erbsensuppe. Und nach einer halben Stunde trafen wir uns, um das Lager abzubauen. Dann stellten wir uns auf und gingen zur Siegerehrung. Dort hat Leni einen großen Pokal gewonnen. Aber leider hat unsere Schule nicht den Schulpokal bekommen. Wir gingen zum Bus und fuhren nach Hause. Unsere Eltern haben uns schon erwartetet. Das war ein wunderschöner Schultag.

von Jasmin und Emmi

Comments are closed.